Eine Getriebefrage

      Eine Getriebefrage

      Hallo,

      Aus reiner Neugier würde ich hier gern ein Thema eröffnen, was sich mit F8/P70 Getrieben beschäftigt.
      Insbesondere die Frage: Trocken oder Nasskupplung und dabei die Vor-und Nachteile. Sowie auch die Frage der verschiedenen Übersetzungen ( Kombi - Limo - Coupe).
      Dabei auch die Eigenschaften, Laufruhe und Geschwindigkeit im Verhältnis zum Verschleiß. Welches Fett sollte zum Einsatz kommen ? Tubenfett oder Fett im Eimer ( SGA600)

      Schreibt einfach mal eure praktischen Erfahrungen.

      Gruß Tom
      das sollte eine Signatur sein


      Hallo,

      ich fahre SGA600. Zur Übersetzung kann ich nichts sagen, habe bei der Überholung die Zähne nicht gezählt. Müsste Standard Limo sein.
      Die Kupplung bei mir ist eine Nasskupplung (weil mir für das Set der Trockenkupplung die Schwungscheibe noch fehlt). Bei der Montage habe ich genaustens auf den Zustand der Lamellen geachtet und die wirklich besten ausgesucht aus meinem Konvolut, sowie neue "verstärkte" Federn benutzt. Damit funktioniert die Kupplung gut. Ich möchte aber bei der nächsten Überholung auf Trockenkupplung umrüsten (wenn ich die fehldende Schwungscheibe bis dahin bekomme), einfach weil die mehr Drehmoment überträgt. Auch merkt man der Nasskupplung an, ob das Fett ganz kalt ist (dann trennt sich definitiv schlechter beim ersten Schaltvorgang) oder ganz heiß (dann neigt sie ganz leicht zum rupfen). Das ist bei der Trockenkupplung wesentlich besser. Auf der anderen Seite müssen meines Wissens bei Verwendung der Trockenkupplung beim F8 aufgrund ihrer ausladenden Form zumindest am Stehblech gewisse Angassungen vorgenommen werden.

      Was ich mich bei der Gelegenheit frage: Wenn ich nicht aufpasse und außerdem die Zähne "günstig" stehen, kann ich den ersten und dritten Gang gemeinsam einlegen (wenn ich Schaltknauf nicht ganz rausziehe sondern nur so halb). Das ging meines Erachtens mit dem alten Getriebe nicht bzw. war mir damit nie passiert. Ich hatte aber noch keine Zeit, dem Phänomen nachzugehen. Vielleicht habe ich da irgendwas falsch montiert (?).

      VG Jens
      Wenn du so schalten kannst dann ist die Schaltsperre, Bohne, defekt. Trockenkupplung soll topp sein, aber ich bleibe bei der Nass Kupplung, zumal ich noch Zentnerweiße da hab. 63/18 ist F8 Kombi, 61/20 Limousine und 64/23 IFA P70 coupe. Es gibt noch weitere wie 62/19 und so. Wahrscheinlich noch vorkrieg.
      Fett nehm ich Litiumseifenfett N0.
      Gruß Bastelopa
      ich fahre seit 25 Jahren ein F8 Cabrio mit Nasskupplung und habe schon mehrere Getriebe überholt und verbaut, auch für Freunde.
      Auf die Zähnezahl habe ich dabei nie geachtet und auch noch nie Probleme beim Fahren gehabt. Ob ich jetzt eine Kombi- oder Limoübersetzung drin habe, ist mir wurscht. Ich fahre keine Rennen und bei uns hier ist es ziemlich bergig. Hauptsache mein Wagen läuft gut und ich habe Spass am Fahren. Und dass dann ggf. der Tacho um 5 km/h nach oben oder unten nicht stimmt ist mir auch ziemlich egal.Da müsste man auch diese entsprechend Ritzel anpassen. Dann kommte es auch noch auf die Bereifung an, hier gibt es durchaus Unterschiede im Durchmesser, was ebenfalls Auswirkung auf die Tachoanzeige hat. Wenn ich die Geschwindigkeit mal ganz genau wissen will, fahre ich ein paar Kilometer mit GPS am Handy.
      Ich habe auch schon das Differential vom P70 drin gehabt, auch ohne Probleme. Obwohl die Verzahnung den entgegengesetzten Winkel hat.
      Lediglich bei den beiden Zwischenscheiben achte ich immer darauf, dass die mindestens 1,8 mm haben. Kupplungslamellen habe ich dabei meistens neue verbaut. Bei der nächsten Getriebeüberholung würde ich aber auch die stärkeren Federn von Jens verwenden.
      Was das Fett betrifft habe ich noch ein paar Tuben original SHELL_Retinax vorrätig. Das reicht noch eine Weile, zumindest zum Nachfüllen. Zum Kaufen gibt es dieses Fett leider schon lange nicht mehr.
      Es geht auch Getriebefliessfett aus dem LKW-Bereich, hatte ich auch schon drin.

      Frage an Tom/Nr. 76: Ist dieses Fett aus der Büchse fliessfähig oder muss man es zum Einfüllen erst anwärmen?

      Rudi
      Hi

      Soviel zum Fett. Bei mir hat der damalige Lieferant das Zeug als Natriumseife deklariert um ein Gefahrengutversand bei 10kg zu vermeiden.

      Was mich aber noch interessiert war die Frage der verschiedenen Getriebeübersetzungen. Was passiert wenn man ein Kombi Getriebe im Cabrio hat oder das (schnellere) Getriebe vom P70 Coupe in der F8 Limo ? Das Fahrverhalten ? Oder sind die Auswirkungen eher „Moderat“ im Verhältnis auf die heutigen Strassenzustände und das Verkehrsaufkommen ?
      Ich meinte hiermit, wir rasen nicht und wollen sicher Ankommen.

      Gruß Tom
      das sollte eine Signatur sein