Riemann Rückleuchte

      Riemann Rückleuchte

      Hallo Leute, ich habe eine Frage zu Riemann Rückleuchten, und zwar suche ich die Gläser der linken Rückleuchte. Ich mein ich habe schon mal Nachfertigungen gesehen, allerdings weiß ich nicht mehr wo. Eventuell kennt jemand wo man solch Gläser oder Alternativen bekommt.

      Gruß Micha
      Bilder
      • IMG_5015.JPG

        1,63 MB, 3.264×2.448, 31 mal angesehen
      • IMG_5016.jpg

        1,1 MB, 3.009×1.757, 30 mal angesehen
      Hallo 1:25,

      sehe ich das richtig, daß Du zumindest ein Rücklichtglas hast, was man als Modell gebrauchen kann, zerbrochen ist nicht schlimm, solange man es gut wieder zusammenkleben kann, kleinere Fehlstellen auch nicht, solange man sie mit Spachtel oder einem anderen Ersatzmaterial nachmodellieren kann. Kommt so etwas in Frage bzw. kannst Du Dir zumindest ein solches Glas borgen und hast sonst gar keine Chance, Ersatz bei Händlern oder in der Bucht etc. zu bekommen, so mußt Du nicht verzweifeln und solltest an Vakuumguß denken. Es geht zwar manches auch mit Hausmitteln (siehe als Begreifung hier: oldtimer-tv.com/oldtimer/DE/tipps-tricks/index.php?Seite=100 ), so ähnlich müßte es in der Oldtimer Praxis 2/1999 beschrieben sein (kann man über deren Webshop als Kopie oder Datei kaufen). Mittlerweile ist jedoch die Technik erfreulicherweise weiter gediehen und man kriegt die Teile wesentlich hochwertiger und je nach Datensatz auch wiederholbar mit erwähntem Vakuumguß hin. Dort besteht deutlich sinnvollere Materialauswahl in authentischeren Farben und vor allem auch bessere Oberflächen und keine Lunker / Luftbläschen. Sollte das tatsächlich nötig werden, so habe ich mal zwei Adressen rausgesucht, kennen tu' ich aber keinen der beiden Betriebe! Soweit mir bekannt, kann man das Originalteil 3D-Scannen (oder notfalls auch neu konstruieren, ob ich's mit FreeCAD hinkriegen würde, müßte man probieren), daraus resultiert dann ein 3D-CAD-Modell, was man beliebig oft als Urmodell für eine Gußform wieder reproduzieren kann, oder aber man nimmt direkt das Original als Urmodell für die Silikonform, die auch beim Vakuumgießen erforderlich ist und in günstigen Fällen wohl 25...50 Abgüsse ermöglicht. Die Adressen wären: dick-dick.de/vakuumguss.html oder auch über oldtimerparts.de/index.html# . In irgendeiner nicht so weit zurückliegenden Oldtimerpraxis oder Markt war auch mal ein Artikel über Vakuumguß drinne und hübsch erklärt, den finde ich jetzt aber nicht mehr. Da Dick&Dick auch 3D-Scannen anbietet (das muß man sich vorstellen, als würde das Teil photographiert, also berührungslos und damit völlig unschädlich für das eventuell geborgte Original), sollte sich also notfalls eine Lösung finden und da dann gewiß nicht nur Du allein solche Gläser brauchst und diese auch nicht recht komliziert wirken, müßte sich etwas Bezahlbares organisieren lassen. Es grüßt

      der Karl.
      Hallo,

      Danke für den Tipp mit dem Vakuumguss, damit muss ich mich mal ausführlich beschäftigen. Den Versuch mit Gießharz und Farbmittel hatte ich schon mal probiert aber mit keinen guten Erfolg (Luftbläschen, Farbe) siehe Bild. Nun ja ich dachte es gibt Replikate der Gläser??? komplette neue Rückleuchten habe ich schon mal gesehen. Gut ich werde weiter suchen bzw. Testen, wenn ich Erfolg habe lasse ich es euch wissen.

      Gruß Micha
      Bilder
      • IMG_5039.JPG

        2,16 MB, 3.264×2.448, 28 mal angesehen