Schweissen

      Hallo,

      da ich nun endlich so weit bin, die Blechteile zusammen zu schweissen, stellt sich für mich die Frage :
      Wie kann ich auf dem Holz schweissen, ohne dass das Holz anbrennt oder ankokelt?
      Nass machen wäre zu einfach, würde glaube ich auch nicht richtig funktionieren. Einen nicht brennbaren Stoff unterlegen...? Ein Stück Blech würde auch nichts bringen... Was ist der richtige Trick dabei???
      Kennt sich da jemand hier aus von euch, hat es schon selber gemacht?

      MfG
      MihalyRichter.de
      Hi Misi,

      Vermutlich meinst du die Cabriokarosserie im Bereich der Schweller und Holme.
      klar muss man aufpassen, das nichts schmort und brennt. Aber mit einem modernen Mig/Mag Füllstahlschweißgerät mit Schutzgas ( Argon oder CO2 ) ist die Hitzebelastung nur relativ kurz und somit machbar.

      Erst vorsichtig Punkten und dann entsprechend Durchschweißen. Die Nähte mittels Schleifer verputzen und vermutlich nochmal einige dabei entstandene Löcher Nachschweißen.

      Einen anderen Weg gibts nicht....
      Ach ja, dabei immer wieder den korrekten Sitz der Türen kontrollieren.

      Wichtig wäre noch, daß das Schweißgerät ausdrücklich für Karosseriearbeiten geeignet ist. Stärke ca . 0,5-0,8 mm.

      Gruß Tom
      das sollte eine Signatur sein


      Hallo Tom,
      das richtige Schweissgerät dafür habe ich natürlich. Habe ja alles andere auch selber geschweisst.
      Als ich aber meine alte Karosse auseinander genommen habe, sind mir dort keine Stellen vom schweissen aufgefallen. Und das wurde alles mit Flamme gemacht... Deswegen denke ich ja, da gibt es einen Trick.
      Irgendwelches Asbesttuch was es früher auch schon gab und diese hohen Temperaturen ausgehalten hat. ?(
      Gruss Misi
      MihalyRichter.de
      Ich schweisse es nicht mit Flamme sondern Mig/Mag. Es würde sich nach oben oder unten rausziehen lassen. Ich habe alles erst einmal mit kleinen kurzen Schrauben fixiert. Diese würde ich dann wieder lösen und des Tuch entfernen nach dem schweissen…

      Gruss Misi
      MihalyRichter.de
      Hi,
      ich hatte am P70 Coupe so eine Stelle wo die C-Säule unten auf das Heckblech trifft. Im Original war da eine Blechüberlappung und es sah so aus, als ob man bei KWD dort hartgelötet hatte. Ich habe es geschweißt, konnte den Holzträger aber nachträglich einsetzen.
      Gruß Jens
      Hi Misi,

      vieleicht kannst du ein kleines Stück Blech unter die Verbindung schieben, die beiden zu Verbindenden Bleche mit ein paar kleinen Löchern perforieren und mit Anschweißen. Ich meine sowas wie ein „Pflaster“ unter dem zu Schweißendem Bereich.
      Gibt sowiso nur zwei Methoden, Stoß auf Stoß oder Überlappend....
      Stoß auf Stoß ist Machbar da das Blech dort 0,6 mm hat.

      Gruß Tom
      das sollte eine Signatur sein


      Hallo Jens,

      na dann war es ja einfach wenn du das Holz im nachhinein rein machen konntest.

      Hallo Tom,

      habe gestern mit einem sehr netten Mann telefoniert. Mit dem Blech hattest du garnicht so unrecht. Aber es muss aus Kupfer sein. Wie dick es sein muss, konnte er mir aber nicht sagen. So leitet es die Wärme gut ab und verschweisst sich auch nicht mit. Klingt für mich erst einmal logisch...
      Grüsse Misi
      MihalyRichter.de