IFA F8 Getriebeschaden??

      Hi.

      Ich hab mal zwei Bilder gemacht.
      Bild eins zeigt die Bohrung, wo der Zylinder eingeschraubt wird.
      Bild zwei zeigt den Zylinder, wo ich den Stoßdämpfer drin vermute. Und da ist alles bombenfest.

      Dass das "Gummizeugs" (im Bild eins die gelbliche Masse) altes, verharztes Öl sein soll kann ich fast nicht glauben. Das ist so eine silikonartige, sehr weiche, aber formstabile Masse.

      Hat jemand evtl. eine Adresse, wo man die Stoßdämpfer oder die ganze Aufnahme überholen lassen kann?
      Ich bezweifle, das man die noch neu bekommt.

      Gruß m_driver
      Bilder
      • IMG_20190409_152951402.jpg

        2,77 MB, 4.160×2.340, 57 mal angesehen
      • IMG_20190409_153020791.jpg

        2,57 MB, 2.340×4.160, 55 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „m_driver“ ()

      Hi ihr Bastler !

      vor etlichen Jahren hatte ich eine Art „Umbausatz“ in einem Haufen F8 Teilen gefunden. Dieses war eine dicke Stahlplatte mit den entsprechenden Löchern ( des Stoßdämpfers ) und den beiden Aufnehmern der Dreieckslenker. Dies war vermutlich Seinerzeit ein gängiges Reparaturteil damit die normalen, anschraubbaren Stoßdämpfer verwendet werden können.
      Leider hab ich die Teile, da ich diese nicht gebrauchen könnte mal irgendwann weggegeben.

      Vieleicht aber hat jemand noch einen solchen Umbausatz rumzuliegen. Dann wären zukünftige Reparaturen erheblich einfacher.

      Gruß Tom


      PS.
      hab sogar noch ein Bild dazu gefunden....
      Bilder
      • DSC01657a.jpg

        744,44 kB, 2.037×1.970, 62 mal angesehen
      das sollte eine Signatur sein


      Oha.
      Was sagt denn der TÜV zu solchen Umbausätzen?
      Wenn so was legal ist, könnte ich da was konstruieren.
      Und ein Metallbauer hier im Dorf könnte es dann bauen.

      Um nochmal auf das "Gummizeugs" zurück zu kommen. Normal ist das nicht, oder?
      Und bei dem Zylinder das runde Ding mit den drei Einkerbungen, das ist doch bestimmt eine Mutter, oder?
      Ich krieg das Ding nämlich nicht los.

      Gruß m_driver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „m_driver“ ()

      Hi Driver,

      wenn das Teil so aussieht, als wäre es schön Alt und Original...ich glaube kaum, das irgendwer heutzutage diese Konstruktion in Frage stellt. Die Spur muss so oder so neu eingestellt werden.

      Falls du diese Teile neu herstellen willst, stelle ich dir gerne noch weitere Fotos hier rein.

      Gruß Tom


      so, hier die Fotos:
      Bilder
      • DSC016502.jpg

        1,27 MB, 3.648×2.056, 45 mal angesehen
      • DSC016534.jpg

        1,03 MB, 3.648×2.056, 48 mal angesehen
      • DSC016545.jpg

        913,29 kB, 3.648×2.056, 43 mal angesehen
      • DSC016556.jpg

        1,22 MB, 3.648×2.056, 45 mal angesehen
      • DSC016567.jpg

        1,1 MB, 3.648×2.056, 43 mal angesehen
      das sollte eine Signatur sein


      Hi nr.76.

      Danke für die Bilder. Ich behalte das mal im Hinterkopf.
      Aber wenn wir solche Umbausätze verbauen wollten müssten wir auch noch andere Dreieckslenker und die Hebelstoßdämpfer haben.
      Daher denke ich, dass wir die originalen Stoßdämper überholen (lassen?).

      Gruß m_driver
      Hi,

      Ja, hier kommen die normalen einfachen Dreieckslenker und Einhebelstoßdämpfer zum Einsatz. Zumindest gibt es diese Teile noch ausreichend auf Ersatzteilmärkten zu kaufen. Bevor der Rahmen gewechselt wird, wäre diese Methode doch sinnvoller. Falls noch Bedenken sind wegen dem „aufgesetztem,verlängertem“ Abstand zum Rahmen, es sind ca 5mm, so ändert sich nur geringfügig der sogenannte Radsturz. Der ist ja bekanntlich bei unseren Wagen, nicht einstellbar. Der Radsturz variiert sowieso etwas durch die entsprechende Lage der Blattfeder.

      Wie gesagt, alles blanke Theorie !
      interessant wäre jemand, der diese Adapter wirklich unter seinem Fahrwerk hat.

      Gruß Tom
      das sollte eine Signatur sein


      Ich hätte gern den Adapter :)
      Hat jemand die Maße? Dann könnte ich den mir nachbauen.

      Das gelbe ist auch meiner Meinung nach altes, verharztes Fett.
      Den Kolben kriegst du vielleicht raus, wenn du es mal richtig heiß machst. 150 - 200 °C sollten es etwa sein, würde ich denken.

      Die 3 Knuppel sind Strömungslöcher für das darunter befindliche Ventil. Dort würde ich nur im Notfall ansetzen, der Kolben geht bestimmt schnell kaputt. Wie gesagt passt - wenn er kaputt geht oder schon kaputt ist - ein Kolben aus den normalen Hebelstoßdämpfern auch.
      Hi Jenson,

      Leider nicht. Die Bilder sind von 2013 und ich hab sie seinerzeit mal weggegeben.
      Allerdings ist die Lage der Dreieckslenker und die des Stoßdämpfers eindeutig, sowie die der vier Bohrungen. Man könnte die Masse sozusagen ... ermitteln.

      Ich glaube auch, das der Nachbau erheblich leichter wäre, als sich mit diesem exotischen Stoßdämpfer zu beschäftigen.

      Gruß Tom
      das sollte eine Signatur sein


      Hallo m_diver,
      ich habe heute mal etwas mitgelesen und kann dir/euch für das Überholen der Hebelstoßdämpfer (DKW-Ausführung) die Werkstatt von Holger Behnke (old-car-ranch.de/) nennen. Holger Behnke ist vielen von uns bekannt und ein regelmäßiger Teilnehmer des jährlichen DKW-Treffens in Garitz. Holger Behnke hat meine Stoßdämfer (2 vordere DKW-Stoßdämpfer, 2 hintere Stoßdämpfer) vor ca. 2 Jahren überholt. Das Ergebnis: mehr als perfekt!!! Also, einfach mal in Spremberg anrufen. Holger Behnke ist sehr hilfsbereit.
      Hallo Jenson,
      was menist du mit alten und neuen Hebelstoßdämpfer? Ich habe noch einen größeren Stößdämpfer (größere Welle). Leider weiß niemand wo dieses Teil verbaut wurde. Auch Holger Behnke konnte keine Auskunft geben.
      BG und schöne Ostern
      HW1940 (Hans-Werner)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „HW1940“ ()

      HW1940 schrieb:


      Hallo Jenson,
      was menist du mit alten und neuen Hebelstoßdämpfer? Ich habe noch einen größeren Stößdämpfer (größere Welle). Leider weiß niemand wo dieses Teil verbaut wurde. Auch Holger Behnke konnte keine Auskunft geben.
      BG und schöne Ostern
      HW1940 (Hans-Werner)

      Hallo,

      ich habe die vorderen alten Dämpfer in 2 Größen. Einmal mit kleiner und einmal großer Welle. Soweit ich weiß bzw. teils vermute, hat IFA die Stoßdämpfer in verstärkter Ausführung bis ca. 53 noch verwendet, bevor die inneren Silentbuchsen iVm. den Hebelstoßdämpfer analog F9 zum Einsatz kamen. Der kleine Dämpfer müsste hingegen original DKW sein.
      Ich würde den kleinen Dämpfer gegen einen großen tauschen, falls den jemand braucht :)

      VG Jens