Schaltturmkugel verschlissen, Führungsnut für Führungsschraube ausgeschlagen

      Schaltturmkugel verschlissen, Führungsnut für Führungsschraube ausgeschlagen

      Hallo liebe F8-Freunde, ich habe ein Problem mit der Schaltung. Ein alter KfZ-Mechaniker hat mich bei einem Oldtimertreffen darauf aufmerksam gemacht, daß mein Problem mit der Führungsschraube am Schaltturm bzw. dem Verschleiß an der Nut der Schaltturmkugel (F8-Instandsetzungsanweisungen S. 47) zu tun haben könnte und so ist es wohl. (Habe alles auseinandergebaut.) Im Handbuch steht, daß die Schaltturmkugel mit einem Kegelstift befestigt wäre und dieser herauszuschlagen wäre. Auf der anderen Seite der Schalttumkugel sehe ich jedoch keinen Stift. Madenschraube? (Bei mir ist keine gegensätzliche Bohrung zu erkennen.) Hat jemand Erfahrungen mit der Reparatur? Derzeit kann ich nicht fahren, weil sich durch den Verschleiß an der Nut der Schaltturmkugel die Schaltstange zu stark verdreht. Gänge gehen nur mit Knarrgeräuschen rein. (Kupplung, Kupplungseil, Straffheit/kein Spiel beim Kuppeln am Motor gewähreistet - Motor bewegt sich nicht beim Treten des Kupplungspedals, es bewegt sich nur der (Drehkupplungshebel) am Getriebe. Getriebe ist überholt.
      LG Christian :(