Räder gerade Lenkrad schief

      Die Befestigung erfolgt mit einem Kerbstift, d. h. ein konischer Bolzen. Kann man sich selber drehen, muss aber genügend Festigkeit haben. Gibt es vielleicht auch noch hier und da auf Teilemärkten. Mit einer einfachen Schraube ist das Lenkrad nicht fest, sondern hat etwas Spiel auf der Lenksäule, nämlich das Spiel zwischen Schraube und Loch. Der konische Bolzen klemmt sich hier richtig fest.

      Zum schiefen Lenkrad: Wenn die Räder gerade stehen, sollte das Lenkgetriebe auch weitgehend mittig stehen (würde denken maximal +/- 1 cm). Innerhalb dieser Toleranz würde ich erstmal versuchen, die Spurstangen einzustellen bis das Lenkrad gerade steht (beide Seiten gleichmäßig drehen, also eine Umdrehung rechts zieht eine Umdrehung links nach sich). Neue Löcher wären die letzte Option für mich. Eine Umdrehung machen schätzungsweise 15 - 30° in der Lenkradstellung aus
      Da würde ich auch fast neu bohren, demm über die Spurstangen wird die Lenkung wohl ziemlich außermittig werden. Das ist nicht gut fürs LG, das ja mittig gehärtet ist soweit ich weiß.
      Auch wenn du die Lenksäule 180° verdreht am LG neu anschraubst wird es wahrscheinlich nicht besser werden, nach meiner Logik zumindest.

      Der Radstand ist rechts und links aber gleich, nicht dass deine HA schief sitzt ("Dackellauf")? Dadurch läuft das Auto auch in Kurven bzw. ist das Lenkrad bei Geradeausfahrt dann auch schief.

      Neu

      "ok Säge ich die Lenkstange Stück ab und bohre neu" <-- nein, das wäre sträflicher Pfusch und vermindert die Sicherheit!!!! Außerdem darf an Teilen der Lenkung keine mechanische oder thermische Bearbeitung erfolgen. Zudem würde das Lenkrad nach Absägen der Lenksäule nicht mehr darauf passen, denn der Sitz des Lenkrades auf der L-säule ist mit Passung saugend abgedreht, die übrige L-säule ist etwas stärker.
      Um das Lenkrad gerade zu stellen wäre in diesem Fall der Deckflansch der Lagerbüchse für das Ritzel an der Lenksäule im Lenkgehäuse mit seinen 2 St. 6Kantschrauben M6x18 zu entfernen, das Rizel mit seiner Lagerbüchse ca 15 - 20 mm aus dem Lenkgetriebe herausziehen, wenn das Ritzel nicht mehr in die Zahnstange eingreift so drehen, das das Lenkrad gerade steht. Dann wieder in das Lenkgetriebe eischieben. Vor dem Herausziehen der Lagebüchse unbedingt eine Markierung auf der Lagerbüchse und dem Lekgehäuse anbringen, damit die Lagerbüchse nach der Montage wieder in der gleichen Lage eingebaut ist. Die Büchse ist nämlich exentrisch gebohrt, denn damit wird die Eingrifftiefe des Ritzel in die Zahnstange eingestellt.
      Das Lenkrad wird mit einem Kegelkerbstift 8x32 DIN 1471 auf der Lenksäule befestigt. Gibt es bei Framo-Jens zu kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DKW-Fan“ ()

      Neu

      Hast Du nun alles hingekriegt?Mitglied"DKW-Fan" hat es schon ganz gut erklärt.Die Eingangswelle des Lenkgetriebes hat 8Zähne.Somit weißt Du,das bei 90Grad Schiefstellung das Ritzel der Eingangswelle um 2 Zähne versetzt werden muss(man kann beliebig alle 45Grad das Lenkrad auf diese Weise umsetzen).Da wird nichts gesägt oder gebohrt.Spurstange- alles so lassen.Das Lenkrad scheint für das Fahrzeug nicht gedacht zu sein.Bei Geradeausstellung des Lenkrades sollte die Bohrung waagerecht sitzen.Der Passbolzen (Kegelstift-Rund) am Lenkrad sollte auch richtigsitzen.Die Maße meines Kegelstiftes sind Gesamtlänge ca.55mm ;12,5mm Gewindelänge mit Gewinde M8 an dem dünneren Ende des Kegelstiftes ;Das Dicke Ende des Stiftes ist ca.9,5mm und das Dünne hinter dem Gewinde ca. 8,5mm. Wie gesagt "DKW-Fan" hat es sonst ganz gut erklärt.Welchen Durchmesser hat die Bohrung Deines Lenkrades unten,zum Lenkgetriebe hin????frdl. Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ifa“ ()

      Neu

      Meinst Du etwa unten am Lenkgetriebe die 6-er Schraube ,denn dann würde es alles selbsterklären,denn da gehören 2 Schrauben bzw 6-er Keilstifte rein und das um 90 Grad versetztAllerdings würde die Lenksäule oben weiter rausstehen und die zweite Befestigung unten ja fehlen.Du meinst nicht wirklich die Bohrung am Lenkrad oben,da ist doch ein 8-er Keilstift drin???