Vergaser BVF einstellen

      Vergaser BVF einstellen

      Hallo Allerseits, ich bin nun am bereits 2. Vergaser - im guten Zustand angebaut, gut gereinigt, DK-Welle ohne Spiel, alles gut gedichtet, Motorsimmerringe neu, und ich bekomme das Ding einfach nicht zum Laufen. Ich habe den Zylinderkopf von P70 drauf und als LL-Düse eine 50iger, die 105-er Hauptdüse und das 26-er Venturirohr. Nach der Einstellvorschrift für den BVf Vergaser bin ich nun bei 4 halben Umdrehungen der Umluftschraube angelangt, bei Vollast geht es ganz gut, im Halblastberech fängt er jedoch beim Abtouren an zu fatschen und beim Amelstart verschkuckt er sich, sodaß einige Zeit vergeht bis der Motor anzieht (blamabel). Das Problem ist, dass die Kerzen immer noch recht scharz sind und das Übergangsproblem von Leerlauf auf Start einfach nicht weg zu bekommen ist.
      Nun wollte ich gern wissen, wie eure Vergaser stehen, wieviel halbe Umdrehungen ist die Umluftschraube bei euch rausgedreht, wleche Vergaserdüsen habt ihr drin?? Oder kennt jemand von euch da draussen einen Fachmann mit Erfahrung, bzw. Jemanden den man mal kontaktieren kannn. Das Ding muß doch zum laufen kommen.
      Vielen Dank im Voraus
      Andreas aus Dresden
      Hallo Andreas,

      ich hatte das gleiche Problem auch. Abhilfe habe ich vermutlich durch die Reinigung des Fliehkraftregler erreicht. Die Teile waren teilweise wie verklebt und haben vermutlich beim Abtouren des Motors sich nicht rechtzeitig zurück gestellt. Da ich gleichzeitig noch die Zündung neu eingestellt habe kann auch das die Ursache gewesen sein. Die Zündung war aber nur geringfügig verstellt. Beim Zündung einstellen auf das aufspreizen des Fliehkraftreglers achten. Man kann aber auch ohne aufspreizen einstellen dann muss der Zündzeitpunkt am OT liegen. Das ist aber nicht ganz so genau einzustellen.
      Gruß
      Frank