Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 47.

  • Benutzer-Avatarbild

    Eine Getriebefrage

    Jenson - - Gespräche

    Beitrag

    Zitat von Bastelopaf8: „Wenn du so schalten kannst dann ist die Schaltsperre, Bohne, defekt. Gruß Bastelopa“ Danke für den Tipp. Das muss ich mir am ausgebauten Getriebe mal angucken. Lässt sich diese "Bohne" im eingebauten Zustand einfach wechseln?

  • Benutzer-Avatarbild

    Tanken

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Ich fahre das Öl aus dem Kaufland, da kostet der Liter ca. 5 oder 6 Euro. Das sind gelbe Flaschen, und da ist eine Art Füllstandanzeige (Transparent). Wenn ich beispielsweise ca. 15 Liter drauf tanke, kommen dann halt 450-500 ml Öl direkt aus der Flasche drauf (ich fahre eher weniger Öl - etwa 1:33 - statt 1:25). Das lässt sich an der besagten Anzeige bei diesen Flaschen dort wirklich gut ablesen (wenn man sie gerade hinstellt).

  • Benutzer-Avatarbild

    Eine Getriebefrage

    Jenson - - Gespräche

    Beitrag

    Hallo, ich fahre SGA600. Zur Übersetzung kann ich nichts sagen, habe bei der Überholung die Zähne nicht gezählt. Müsste Standard Limo sein. Die Kupplung bei mir ist eine Nasskupplung (weil mir für das Set der Trockenkupplung die Schwungscheibe noch fehlt). Bei der Montage habe ich genaustens auf den Zustand der Lamellen geachtet und die wirklich besten ausgesucht aus meinem Konvolut, sowie neue "verstärkte" Federn benutzt. Damit funktioniert die Kupplung gut. Ich möchte aber bei der nächsten Übe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Spur einstellen

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Da die HA ja Konstruktionsbedingt nur auf einer Seite fest geführt wird und auf der anderen Seite gleitgelagert ist, und damit - je nach Einfederungsweg - auf der einen Seite etwas weiter heraus steht als auf der anderen Seite, könnte es möglicherweise zu ungenau sein, selbige als Fixpunkt zum messen der Vorspur zu verwenden. Ich bin da nicht ganz sicher ob das dann trotzdem so geht

  • Benutzer-Avatarbild

    Spur einstellen

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Ich messe die Vorspur, also den Abstand der Räder vorn zueinander und hinten zueinander. Dazu habe ich mit ein Meßgerät gebaut das so aussieht: |---->......... <----| |....................| \====================/ (die "." sind "Luft") Zwischen ----> und <---- liegen an den Felgen der VA an -> also einmal vorn und einmal hinten an den Felgen der Vorderräder. Wenn die Vorspur stimmt fahre ich Probe und "rücke" das Lenkrad gerade, indem ich beide Spurstangen gleichmäßig in dieselbe Richtung verdreh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kolbenringarretierung

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Ich habe die Arretierungen aus Messingrundstahl (von Conrad) gemacht. Ein klitzekleines bisschen musste ich die noch abdrehen und dann konnte ich die in den erwärmten Kolben vorsichtig einpressen. Dann habe ich das ganze mit Körner noch gesichert in der Nut. Zuvor musste ich den rausguckenden Teil etwas eckig feilen, damit da genug Platz für den Ringstoß war.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich glaube (!) in der Zeit um die 30er bis 50er Jahre gab es noch keine verbindlichen Prüfzeichen. Zumindest sind mir bei meinen Original Scheiben keine Prüfzeichen oder Signets aufgefallen, und auch viele der verbauten Teile haben keine entsprechenden Prüfzeichen. Ehrlichgesagt weiß ich bei den anderen Scheiben nicht, ob es sich überhaupt um Sicherheitsglas in irgendeiner Form handelt... Mein Effi ist 53er Baujahr. Bei der HU gab es zumindest keinerlei Beanstandungen

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Scheiben habe ich bei einem Glaser bei mir um die Ecke machen lassen (Dresden Löbtau) nach vorher zurechtgesägter und angpeasster Sperrholzschablone. Dafür wurde auch gehärtetes Sicherheitsglas bzw. für die Frontscheibe splitterfreies Sicherheitsglas (diese Doppelgläser mit Folie dazwischen) verwendet. War nichtmal allzu teuer...

  • Benutzer-Avatarbild

    Getriebefettstand

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Wenn er richtig warm gefahren wird (90°C) fließt das Fett spätestens nach 5 Minuten nach dem Abstellen fast vollständig ganz nach unten. Dann kann man durch die Kontrollöffnung "fingern" und das Fett sollte ~2 cm unter Öffnung oder höher stehen. Vorsicht beim fingern, 90°C sind schon ordentlich heiß

  • Benutzer-Avatarbild

    DKW oder IFA wer kann helfen!!

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Hi, das ist fast genauso wie beim F5: Schneckenlenkgetriebe, ungefähr auf Höhe der Pedalwelle und dann über Lenkschubstange und Umlenkhebel auf die Spurstangen zu den Rädern. Rahmen: dkw-f5.de/s/cc_images/teaserbox_19987855.jpg?t=1410455806 Schnecken/Kugelumlauflenkung: oldtimer-markt.de/ratgeber/tec…-mit-rad-rolle-und-finger

  • Benutzer-Avatarbild

    DKW oder IFA wer kann helfen!!

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Wenn es ein F7 Rahmen ist, kannst du ihn natürlich als F7 verkaufen. Natürlich nicht als "Original", das wäre (und war vom Verkäufer) eine falsche Angabe. Wenn der Gesamtzustand des Fahrzeugs aber stimmt, sind die bezahlten 10k realistisch. Das kann man aber nie genau sagen, je nach dem wie die Nachfrage gerade ist. PS: Warum fährst du ihn nicht selbst? Ein Fahrzeug mit entsprechender Geschichte ist doch auch was. PS2: Mehr Fotos bitte

  • Benutzer-Avatarbild

    DKW oder IFA wer kann helfen!!

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Für mich scheint es ein DKW F7 mit IFA F8 Häuschen und einigen Modifikation a la DDR zu sein. Wie von den Vorgängern auch schon beschrieben und vermutet. Bitte mal Fotos vom Rahmen einstellen bzw. die Lenksäule im Motorraum. Dann kann man genaues sagen (das Lenkgetriebe bzw. dessen Unterbringung und Ausführung ist das deutlichste Unterscheidungsmerkmal, sowie die Rahmenform [also ob oval oder nicht]).

  • Benutzer-Avatarbild

    Auspuff F8 nachbau

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Naja aber der rechte Winkel bleibt auch beim Einfedern rechtwinklig (solange die Feder auch rechtwinklig sitzt) Das Maß der Schubstange beträgt somit in etwa der Länge der festen Schubstange auf der anderen Seite.

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Zitat von HW1940: „ Hallo Jenson, was menist du mit alten und neuen Hebelstoßdämpfer? Ich habe noch einen größeren Stößdämpfer (größere Welle). Leider weiß niemand wo dieses Teil verbaut wurde. Auch Holger Behnke konnte keine Auskunft geben. BG und schöne Ostern HW1940 (Hans-Werner) “ Hallo, ich habe die vorderen alten Dämpfer in 2 Größen. Einmal mit kleiner und einmal großer Welle. Soweit ich weiß bzw. teils vermute, hat IFA die Stoßdämpfer in verstärkter Ausführung bis ca. 53 noch verwendet, b…

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Ich hätte gern den Adapter Hat jemand die Maße? Dann könnte ich den mir nachbauen. Das gelbe ist auch meiner Meinung nach altes, verharztes Fett. Den Kolben kriegst du vielleicht raus, wenn du es mal richtig heiß machst. 150 - 200 °C sollten es etwa sein, würde ich denken. Die 3 Knuppel sind Strömungslöcher für das darunter befindliche Ventil. Dort würde ich nur im Notfall ansetzen, der Kolben geht bestimmt schnell kaputt. Wie gesagt passt - wenn er kaputt geht oder schon kaputt ist - ein Kolben…

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Das Gummizeug ist dann bestimmt verharztes, festgebackenes und festgewordenes altes Öl. Ja im Zylinder ist ein Kolben, der die Dämpfung übernimmt, und richtig - der ist normalerweise leicht beweglich. Da passt übrigens oft auch so ein Kolben von einem "normalen" Hebelstoßdämpfer, die haben zumindest beim F8 denselben Durchmesser (nur falls der alte kaputt sein sollte oder sich nicht zerstörungsfrei demontieren lässt) Zum Lösen des Schmodders würde ich mal Motorsystemreiniger für Dieselmotoren ve…

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    In dem ganzen Bauelement ist normalerweise Stoßdämpferöl bzw. Hydrauliköl, darin läuft die Welle und der Kolben. "Gummizeug" gibt's dort, wo die Welle gelagert ist zur Abdichtung nach außen (solche Ringe wie auf deinem Foto). Außerdem ist ein Gummiring unter dem abschraubbahren Zylinder zur Abdichtung zum Gehäuse hin. Und ja, der Dämpfer wirkt in de Tat nur einseitig, ich meine aber beim Ausfedern Einfedern geht ohne Widerstand glaube ich. Beim Auspressen ging bei mir bisher noch nichts kaputt. …

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Hallo, das musst du auspressen ca. 4 - 6 Tonnen. Den Druck dabei natürlich auf die dünnere Seite (ich glaube, die ohne Verzahnung) ausüben. Der Hebel drin kommt dabei auch runter von der Welle. Zum Schutz des Gewindes würde ich die Mutter bündig aufschrauben und dann pressen. Als Vorarbeit musst du natürlich den "Zylinder" abschrauben und den Kolben im Inneren demontieren. Da gibt es verschiedene Befestigungsvarianten, wie der Kolben an der Welle befestigt ist, oder manchmal ist er auch lose dri…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurbelwelle Lagerflansch Abtriebsseite

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Danke sehr, darauf komm ich gern zurück. Ich schreib dir eine pers. Nachricht. Kannst du - das wäre vllt. später auch für andere interessant - bereits die Maße der Anlaufscheiben mal abmessen und veröffentlichen? Ich brauch ja auch mindestens 3 Anlaufscheiben VG Jens

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurbelwelle Lagerflansch Abtriebsseite

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Danke für die Antworten, ich werde den Zapfen und den Lagerflansch nochmal vermessen und - wenn möglich, wovon ich ausgehe - originalgetreu zusammenbauen. Jetzt suche ich allerdings noch passende Anlaufscheiben. Welches Maß ist zu empfehlen oder gibt es irgendwo Originalteile? Falls ich nachkaufen müsste, welches Material ist zu empfehlen?