Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 39.

  • Benutzer-Avatarbild

    Getriebefettstand

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Wenn er richtig warm gefahren wird (90°C) fließt das Fett spätestens nach 5 Minuten nach dem Abstellen fast vollständig ganz nach unten. Dann kann man durch die Kontrollöffnung "fingern" und das Fett sollte ~2 cm unter Öffnung oder höher stehen. Vorsicht beim fingern, 90°C sind schon ordentlich heiß

  • Benutzer-Avatarbild

    DKW oder IFA wer kann helfen!!

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Hi, das ist fast genauso wie beim F5: Schneckenlenkgetriebe, ungefähr auf Höhe der Pedalwelle und dann über Lenkschubstange und Umlenkhebel auf die Spurstangen zu den Rädern. Rahmen: dkw-f5.de/s/cc_images/teaserbox_19987855.jpg?t=1410455806 Schnecken/Kugelumlauflenkung: oldtimer-markt.de/ratgeber/tec…-mit-rad-rolle-und-finger

  • Benutzer-Avatarbild

    DKW oder IFA wer kann helfen!!

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Wenn es ein F7 Rahmen ist, kannst du ihn natürlich als F7 verkaufen. Natürlich nicht als "Original", das wäre (und war vom Verkäufer) eine falsche Angabe. Wenn der Gesamtzustand des Fahrzeugs aber stimmt, sind die bezahlten 10k realistisch. Das kann man aber nie genau sagen, je nach dem wie die Nachfrage gerade ist. PS: Warum fährst du ihn nicht selbst? Ein Fahrzeug mit entsprechender Geschichte ist doch auch was. PS2: Mehr Fotos bitte

  • Benutzer-Avatarbild

    DKW oder IFA wer kann helfen!!

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Für mich scheint es ein DKW F7 mit IFA F8 Häuschen und einigen Modifikation a la DDR zu sein. Wie von den Vorgängern auch schon beschrieben und vermutet. Bitte mal Fotos vom Rahmen einstellen bzw. die Lenksäule im Motorraum. Dann kann man genaues sagen (das Lenkgetriebe bzw. dessen Unterbringung und Ausführung ist das deutlichste Unterscheidungsmerkmal, sowie die Rahmenform [also ob oval oder nicht]).

  • Benutzer-Avatarbild

    Auspuff F8 nachbau

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Naja aber der rechte Winkel bleibt auch beim Einfedern rechtwinklig (solange die Feder auch rechtwinklig sitzt) Das Maß der Schubstange beträgt somit in etwa der Länge der festen Schubstange auf der anderen Seite.

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Zitat von HW1940: „ Hallo Jenson, was menist du mit alten und neuen Hebelstoßdämpfer? Ich habe noch einen größeren Stößdämpfer (größere Welle). Leider weiß niemand wo dieses Teil verbaut wurde. Auch Holger Behnke konnte keine Auskunft geben. BG und schöne Ostern HW1940 (Hans-Werner) “ Hallo, ich habe die vorderen alten Dämpfer in 2 Größen. Einmal mit kleiner und einmal großer Welle. Soweit ich weiß bzw. teils vermute, hat IFA die Stoßdämpfer in verstärkter Ausführung bis ca. 53 noch verwendet, b…

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Ich hätte gern den Adapter Hat jemand die Maße? Dann könnte ich den mir nachbauen. Das gelbe ist auch meiner Meinung nach altes, verharztes Fett. Den Kolben kriegst du vielleicht raus, wenn du es mal richtig heiß machst. 150 - 200 °C sollten es etwa sein, würde ich denken. Die 3 Knuppel sind Strömungslöcher für das darunter befindliche Ventil. Dort würde ich nur im Notfall ansetzen, der Kolben geht bestimmt schnell kaputt. Wie gesagt passt - wenn er kaputt geht oder schon kaputt ist - ein Kolben…

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Das Gummizeug ist dann bestimmt verharztes, festgebackenes und festgewordenes altes Öl. Ja im Zylinder ist ein Kolben, der die Dämpfung übernimmt, und richtig - der ist normalerweise leicht beweglich. Da passt übrigens oft auch so ein Kolben von einem "normalen" Hebelstoßdämpfer, die haben zumindest beim F8 denselben Durchmesser (nur falls der alte kaputt sein sollte oder sich nicht zerstörungsfrei demontieren lässt) Zum Lösen des Schmodders würde ich mal Motorsystemreiniger für Dieselmotoren ve…

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    In dem ganzen Bauelement ist normalerweise Stoßdämpferöl bzw. Hydrauliköl, darin läuft die Welle und der Kolben. "Gummizeug" gibt's dort, wo die Welle gelagert ist zur Abdichtung nach außen (solche Ringe wie auf deinem Foto). Außerdem ist ein Gummiring unter dem abschraubbahren Zylinder zur Abdichtung zum Gehäuse hin. Und ja, der Dämpfer wirkt in de Tat nur einseitig, ich meine aber beim Ausfedern Einfedern geht ohne Widerstand glaube ich. Beim Auspressen ging bei mir bisher noch nichts kaputt. …

  • Benutzer-Avatarbild

    IFA F8 Getriebeschaden??

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Hallo, das musst du auspressen ca. 4 - 6 Tonnen. Den Druck dabei natürlich auf die dünnere Seite (ich glaube, die ohne Verzahnung) ausüben. Der Hebel drin kommt dabei auch runter von der Welle. Zum Schutz des Gewindes würde ich die Mutter bündig aufschrauben und dann pressen. Als Vorarbeit musst du natürlich den "Zylinder" abschrauben und den Kolben im Inneren demontieren. Da gibt es verschiedene Befestigungsvarianten, wie der Kolben an der Welle befestigt ist, oder manchmal ist er auch lose dri…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurbelwelle Lagerflansch Abtriebsseite

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Danke sehr, darauf komm ich gern zurück. Ich schreib dir eine pers. Nachricht. Kannst du - das wäre vllt. später auch für andere interessant - bereits die Maße der Anlaufscheiben mal abmessen und veröffentlichen? Ich brauch ja auch mindestens 3 Anlaufscheiben VG Jens

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurbelwelle Lagerflansch Abtriebsseite

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Danke für die Antworten, ich werde den Zapfen und den Lagerflansch nochmal vermessen und - wenn möglich, wovon ich ausgehe - originalgetreu zusammenbauen. Jetzt suche ich allerdings noch passende Anlaufscheiben. Welches Maß ist zu empfehlen oder gibt es irgendwo Originalteile? Falls ich nachkaufen müsste, welches Material ist zu empfehlen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Kurbelwelle Lagerflansch Abtriebsseite

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Hallo, ich überhole gerade meinen F8 Ersatzmotor. Die Kurbelwelle hat auf der Abtriebsseite einen für meine Begriffe seltsamen Aufbau des Lagerflansches, der vom Vorgänger wahrscheinlich mal falsch montiert wurde: (von Wange nach Freilauf gesehen) 2x Wedi > (evtl. eine Anlaufscheibe, bin da nicht so sicher) > Lager > Lager Ich bin der Meinung, es müsste eigentlich so sein: Anlaufscheibe > Lager kurz > Anlaufscheibe > 2x Wedi > Anlaufscheibe > Lager lang - liege ich da grundsätzlich erst einmal r…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kupplung greift manchmal nicht

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Es reicht, die linke Motorraumseitenverkleidung inkl. Kotflügel abzubauen. Dann kommt man gut ran und der Kettenkastendeckel geht leicht ab.

  • Benutzer-Avatarbild

    Räder gerade Lenkrad schief

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Da würde ich auch fast neu bohren, demm über die Spurstangen wird die Lenkung wohl ziemlich außermittig werden. Das ist nicht gut fürs LG, das ja mittig gehärtet ist soweit ich weiß. Auch wenn du die Lenksäule 180° verdreht am LG neu anschraubst wird es wahrscheinlich nicht besser werden, nach meiner Logik zumindest. Der Radstand ist rechts und links aber gleich, nicht dass deine HA schief sitzt ("Dackellauf")? Dadurch läuft das Auto auch in Kurven bzw. ist das Lenkrad bei Geradeausfahrt dann au…

  • Benutzer-Avatarbild

    Armaturenbrett Farbe Wassertransferlack

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Hallo, ja das habe ich so gemacht. Das Armaturenbrett was zerbohrt und mit Farbe gestrichen. Das Bakelit war ursprünglich einfach gehalten (schwarz). Habe das Armaturenbrett erst repariert mit Kunstharz + "Bakelitpulver". Dann geschliffen und grundiert. Dann den Wassertransferdruck in einer Wanne durchgeführt, also Folie grob zuschneiden, auf das Wasser legen und mit Aktivierer besprühen. Dann schräg eintauchen. Am Ende das ganze mit Klarlack in ca. 3 Schichten beschichtet. Die Optik ist Wurzelh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Räder gerade Lenkrad schief

    Jenson - - F8-Technik

    Beitrag

    Die Befestigung erfolgt mit einem Kerbstift, d. h. ein konischer Bolzen. Kann man sich selber drehen, muss aber genügend Festigkeit haben. Gibt es vielleicht auch noch hier und da auf Teilemärkten. Mit einer einfachen Schraube ist das Lenkrad nicht fest, sondern hat etwas Spiel auf der Lenksäule, nämlich das Spiel zwischen Schraube und Loch. Der konische Bolzen klemmt sich hier richtig fest. Zum schiefen Lenkrad: Wenn die Räder gerade stehen, sollte das Lenkgetriebe auch weitgehend mittig stehen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich verstehe es so: Die Lenksäule und der Lenksäulenanschluss fluchten nicht richtig - die Lenksäule lässt sich also nicht saugend auf den zugehörigen Flansch des LG schieben, sondern geht nur schwer drauf. Lt. Vorkriegs-Reparaturhandbuch soll in diesem Fall der Haltebock vom Lenkgetriebe mit einem Spezialwerkzeug gerichtet werden, bis es richtig passt. In der Höhe kann es ja ohne Probleme hin- und herbewegt werden nach lösen der Klemmschraube des Haltebocks.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kohlen

    Jenson - - Suche / Biete

    Beitrag

    sausewind-shop.com/schleifkohl…nastartanlage-f8-p70.html

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hab mir das aus stärkere Pappe (Kunststoff) passend zugeschnitten und mit demselben Stoff wie den Himmel bezogen. Die Maße ergeben sich im Prinzip von allein. Zuerst die Säulen und dann oben die Leisten unterm Dach rundum anbringen. Die Befestigung habe ich mit Schrauben und solchen Aluminiumscheiben realisiert: trabantwelt.de/Trabant-500-600…Trabant-500-600::212.html