Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 338.

  • Benutzer-Avatarbild

    Reifengröße

    nr.76 - - F8-Technik

    Beitrag

    Hi Jebi, Die Felge gibt 5.50 her, aber dann könnten die Räder in den Radhäusern schleifen.... Hat wohl schon so mancher probiert. Jedenfalls beim F8, beim P70 weiß ich es nicht. Der einzig wahre Kompromiss ist die Verwendung von 5.25-16. Das passt ! Gruß Tom

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Da stellt sich mir aber erneut eine Frage : wieviel davon soll nun rein ? Im P70 Rep-Handbuch steht 1,5Kg. Irgendwo in den alten DKW Büchern wird 2,25 Kg erwähnt. was davon ist richtig ? Allerdings so verbissen braucht das keiner zu sehen. Wenn das Fett einmal drinn ist kann man es ohnehin kaum noch genau überprüfen ob die Menge stimmt. Bei mir habe ich den Eindruck, das sich das Triebwerk etwas leiser anhört wenn scheinbar "viel" drinn ist. Gruß Tom[/quote] Hi Jebi, ...nicht richtig gelesen ? w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bilder vom Armaturenbrett

    nr.76 - - F8-Technik

    Beitrag

    Hi Fide, Wenn ich das richtig sehe, willst du den Wagen vermutlich nach der langen Standzeit wieder zum Leben erwecken. Fangen wir zunächst mal mit dem Tank an. Der ist vermutlich etwas ( innen ) mit Rost überzogen und der Benzinhahn dürfte zugequollen sein. Nun es ist zwar nicht Professionell aber es soll Leute geben, die den Tank und einige alte Schrauben mit entsprechender Polsterung in einen Betonmischer gesteckt haben und somit auf diese Weise den Rost von innen abgeklopft.Den Benzinhahn mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Rudi, Ja, aus alter Gewohnheit nehme ich immer das gute SGA600. Klar, erstens ist es preiswerter und zweitens habe ich den Eindruck, das dieses irgendwie "fester" ist. ( das andere ist "flüssiger" ) 2513-351bddbd-small.jpg SGA 600 schmierstoffe-gera.de/epages/8…62bbb/Products/6001601501 Jedenfalls ist es nun drinn im Getriebe. ( mit warmmachen ) Da stellt sich mir aber erneut eine Frage : wieviel davon soll nun rein ? Im P70 Rep-Handbuch steht 1,5Kg. Irgendwo in den alten DKW Büchern wird 2,2…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi, So, liebe Kinder: bitte nicht nachmachen ! Extrem Feuergefährlich. Mein guter alter Garitz-Campingkocher musste herhalten und das Fett zumindest soweit erwärmen, das es von Allein durch den Trichter rutscht. War trotzdem eine endlose Schweinerei. Gruß Tom ..hatte jemand deine bessere Idee ?

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Jebi, meine Texte, na klar ! Bei der Kupplung, frag Rudi. Und der Rest besteht aus abkopierten Reparaturanleitungen und Ersatzteillisten der 50ziger Jahre einer nicht mehr existierenden Firma. Dafür dürfte es wohl kaum Rechteinhaber geben. ...noch was, hat jemand eine Idee wie man die ca 1,5kg Fett sinnvoll in das Getriebe bekommt ? Warm machen und mit Trichter ? Gruß Tom

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Rudi, Ja, du hast recht. Die Dokumente sind schwer zu finden hier. Ich werde es bei Gelegenheit ändern. Ist aber gar nicht so einfach, da die Lesbarkeit auf allen möglichen Geräten gewährleistet sein sollte. Aber "oben" ein Reiter wie Nützliches, PDFs oder Anleitungen wäre sinnvoll. An dieser Stelle auch noch mal vielen Dank an dich Rudi, für die schöne und ausführiche Kupplungsreparaturanleitung. Wir hatten diese und einige andere PDFs nur schnell gesichert als das P70 Forum kurzzeitig ausfi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Jebi, hört sich interessant an. Warum nicht ? Allerdings gibts da auch die Bauart " alles was nicht vorhanden ist, kann auch nicht kaputtgehen " . Trotzdem, wenn jemand davon ein Bild oder Anleitung hat, dann hier bitte im Forum reinstellen. Die Frage ist, wie lange hält so eine Kette ? Bzw wieviele Kilometer fahren wir pro Jahr ? Fragen über Fragen... PS. Schuhkarton ? da muß aber einer schon Schuhgröße 50 haben damit dieser passt. Es sollte schließlich keine Knicke haben... ich hatte mir mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Rudi, nein, nicht wirklich ! Zumal man dabei höchstens 3mm ausgleichen kann. Den Trick kann es eigentlich auch nicht geben, da die "Abstandsdichtungen" gleichzeitig auch ... abdichten ! Gegen Fett. Ich würde in solchem Falle dann eher auf eine neue Kette zurückgreifen und alles andere so lassen. Diese läßt sich dankbarer Weise mittels Kettenschloß relativ einfach montieren. So eine Kette ist mittlerweile bei fast allen einschlägig bekannten Händlern für ca. 40,- Euro zu haben. Aber eine nacht…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Rudi, Kupplung wechseln ? Wie denn sonst ? Da kommt auch nur die ( die andere ) Seite ab. Die Haube kann bleiben und die Räder können auch so bleiben. Du mußt nur was wegen dem Fett in Form einer Auffangwanne runterstellen. Gruß Tom ...da gibts übrigens eine gute Beschreibung ! Ich kenne den Autor . vielen Dank http://www.ifa-f8.de/IFAF8_Einbau_Kupplung.pdf

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Rudi, Ja, du vermutest Richtig. Es ist die Beifahrerseite. Wie gesagt muss das Scheinwerferkabel abgeklemmt und demontiert werden. ( für Bastler wäre hier ein Steckverbinder sinnvoll ) Die Kotflügelstehwandkonstuktion/Motorhaube im Stück wird entfernt. Die Räder müssen ab und der Wagen wird mittels Wagenheber und Unterstellbock etwas angehoben ( nur vorn ) An beiden Seiten werden an der Blattfeder die Bolzen ( obere Schwenklager ) und die Spurstangenköpfe entfernt/ausgedrückt und die Achse n …

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Ifadkw, nein, eigentlich war schon alles Fertig.( nach dem generellen Neuaufbau ) Alle Bleche waren drann und alles hat funktioniert.Aber der Motor wollte nicht wirklich... Und ja, der Aufwand nur über eine Seitenwand den Motor zu wechseln ist nicht allzu Groß. Die Stehblech-Kotflügelkonstruktion wird im Stück abgenommen und der Motor seitlich herrausgedreht. Auf einen Motorradwagenheber wird der Motor dann auf Rahmenhöhe nur herübergezogen. Der Neue dann auf diesem Weg wieder zurück. Geht so…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irrtum

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hallo, ....es war auch echt "Blauäugig" zu glauben, daß ein Motor nach fast 30 Jahren Stillstand wieder vernünftig laufen soll. Nun weiß ich es ! Wer keine Arbeit hat, der macht sich halt welche. Macht ja schließlich kaum Umstände einen Motor zu wechseln, oder ?

  • Benutzer-Avatarbild

    Freilaufschaltstein

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Zitat von nr.76: „Hi Jebi, ja das ist er ! Dem Schaltstein ist es egal, welche Richtung der Motor dreht. Der Stein wird an dem Schaltelement nur mittels einiger leichter Körnerschläge befestigt und dann mit viel Geduld und Taschenlampe vorsichtig im Getriebedeckel "eingefädelt". Dieser ist in diesem Fall statt aus Pertinax ( Bakelit) sogar aus Messing und soll angeblich "unendlich" halten. Falls du einen Benötigst, rufe bei Fa.Zimmermann an. Das ist wohl scheinbar der einzigste Weg der Kontaktau…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zier - und Regenleisten für den ifaf8

    nr.76 - - F8-Technik

    Beitrag

    Hi, versuchs mal hier :otto-schinke.de/epages/3e57658…ries/1341414338120229/135 ...klar kann man diese auch mit Schlitzschrauben schrauben, aber das ist nicht wirklich original. Nageln ist schon ok. Was dabei aber unbedingt zu beachten ist, die Nägel dürfen nicht verzinkt/eloxiert sein. Diese sollen irgendwie im Holz "festrosten" und somit für festen Halt sorgen. Zu den den Abdichtungen darunter, würde ich Lugato "Wie Gummi" ( Schwarz) empfehlen. Das ist wie Silikon aus der Tube und lässt sich a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Flügelmuttern Bremsseile

    nr.76 - - Suche / Biete

    Beitrag

    Hi, oder diese hier: kemper-parts.com/

  • Benutzer-Avatarbild

    Freilaufschaltstein

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Jebi, ja das ist er ! Dem Schaltstein ist es egal, welche Richtung der Motor dreht. Der Stein wird an dem Schaltelement nur mittels einiger leichter Körnerschläge befestigt und dann mit viel Geduld und Taschenlampe vorsichtig im Getriebedeckel "eingefädelt". Dieser ist in diesem Fall statt aus Pertinax ( Bakelit) sogar aus Messing und soll angeblich "unendlich" halten. Falls du einen Benötigst, rufe bei Fa.Zimmermann an. Das ist wohl scheinbar der einzigste Weg der Kontaktaufnahme. Gruß Tom

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Töfftöff, mal ehrlich, da kannst du biegen und rumdrücken wie du willst. Es wird nicht besser. Wenn eine Seite stimmt, ist die andere verzogen. Schau dir mal meine Lösung an. Ist zwar nicht ganz Original aber dafür leicht selbst zu bauen. Noch dazu passen dann auch handelsübliche Kennzeichen darann. Außerdem musste noch eine Lösung für die ( neumodischen ) Blinker her. Einfach das Geweih mit der Säge geteilt und den eigentlichen Kennzeichenhalter aus einem Stück Flachstahl ( Baumarkt) selbst …

  • Benutzer-Avatarbild

    Freilaufschaltstein

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hallo liebe Effifans, Beim Zusammenbau meines neuen Motors stellte sich mein alter Freilaufschaltstein als vollkommen ungeeignet raus. Nun war guter Rat teuer. ...nicht wirklich ! Fa. Zimmermann aus Bautzen hatte was passendes. Und das für ganze für gerade mal 12Euro. Vielen Dank.

  • Benutzer-Avatarbild

    Leere Links

    nr.76 - - Gespräche

    Beitrag

    Hi Jebi, ja, jetzt wieder. Die Seite war einige Zeit off. Gruß Tom